Spargel

1934 begann der Spargelzüchter Mart Aarts mit dem Einwecken von Spargel nach traditionellen Rezepten: Aarts Conserven war geboren! Seitdem ist das „weiße Gold“ aus unserem Sortiment nicht mehr wegzudenken. Wir verarbeiten Spargel im Mai und Juni. Die Zufuhr erfolgt aus den sandigen Gegenden Limburgs und Brabants und teilweise aus Deutschland.

Der Prozess vom Boden auf den Teller

Steken

1. Stechen
Der Spargel wächst in Beeten. Knapp bevor der Kopf die Erdoberfläche durchbricht, wird er gestochen. Dadurch behält der Spargel seine charakteristische weiße Färbung.

Sorteren

2. Sortieren
Beim Züchter wird der Spargel nach Durchmesser und Qualität sortiert. Für Aarts wird er in Kisten zu 5-10 kg verpackt.

Koelen

3. Kühlen
Um die Qualität auf höchstem Niveau zu halten, wird der Spargel möglichst schnell auf 2-4 °C gekühlt. Danach wird der Spargel in einem gekühlten Lastwagen zu Aarts transportiert.

Schillen

4. Schälen
Spargel hat eine faserige Schale und muss darum geschält werden. Wir schälen unseren Spargel maschinell.

Vullen

5. Füllen
Der geschälte Spargel wird von Hand in unsere Gläser gefüllt. Von Hand, um eine Beschädigung der Spitzen zu vermeiden und exakt die richtige Menge zu füllen.

Steriliseren

6. Sterilisieren
Der Spargel wird anschließend sterilisiert, indem die Gläser kurz auf 120 °C erhitzt werden. Dadurch wird der Spargel länger haltbar.

Verpakken

7. Verpacken
Schließlich werden die Gläser mit einem Etikett versehen und in ein Tray gestellt. Jetzt sind sie bereit für den Transport zu unseren Kunden. Vom Boden auf den Teller in nur wenigen Tagen!



  • Niederländischer und deutscher Spargel von Topqualität
  • Superfrisch verarbeitet
  • Beste Verfahren und Rezepte dank fachmännischen Könnens seit 1934

Unser Spargelsortiment